Wiener Meisterschaften 2016 Teil 2 - Weiter zu Seite 2

Beitragsseiten

Im Doppel knapp an der Überraschung vorbei

Nur knapp an einer kleinen Sensation vorbei schrammte das Damendoppel Daniela Magerle (POL) und Sophie Schuster (LSV) im U18 Doppel.

Konnten sie sich im Viertel- und im Halbfinale noch in hart umkämpften Partien zweimal im fünften Satz durchsetzen, reichte es im Finale nicht mehr. Mit 3:2 mussten sie sich dort der Doppelpaarung Samuel Annerl (DOEB) und Ivan Hrastnig (NFS) geschlagen geben.

Im Doppelbewerb der U15 holte sich die vereinsübergreifende Paarung Brunner Benjamin (NFS) zusammen mit Phillip Hudribusch (WPAE) den Titel. Im Finale schlugen sie Andreas Holzinger (SKFL) und Manfred Schuhmacher (SKFL).

U15DoppelU15Einzel

U17Einzel

SGML und SKFL in den Einzelbewerben des Nachwuchs

Die Titelentscheidungen in den Einzelbewerben der Nachwuchskategorien waren der Schauplatz für zahlreiche Aufeinandertreffen von Spielern der beiden Spielgemeinschaften SGML und SKFL.

Eindrucksvoll konnte sich Andy Barbon Garcia (SKFL) im U18 Einzel durchsetzen. Lediglich einen Satzverlust musste er im Turnierverlauf hinnehmen. Im Finale kam es dann zum vereinsinternen Duell gegen Florian Kellner (SKFL), das er mit einer starker Leistung für sich entscheiden konnte.

Konnte Andy Barbon Garcia im Einzel der U17 im Viertel- und Halbfinale ebenfalls noch überzeugen, wurde sein Siegeszug im Finale vom ebenfalls groß aufspielenden Tobias Koszik (SGML) gestoppt. Der junge Langenzersdorfer gewann das Finale des U17 Einzelbewerbs mit 3:1.

Bereits zuvor im U18 Einzel zeigte Tobias Koszik mit einem dritten Platz seine gute Form und konnte diese auch am zweiten Turniertag halten. Am Sonntag im U15 Einzel konnte er sein erfolgreiches Wochenende mit einem weiteren 1. Platz beenden.

Sein Gegner im U15 Einzelfinale, Manfred Schuhmacher (SKFL), musste sich zwar in der U15 mit dem 2. Platz begnügen, belohnte sich für seine gute Leistung aber selbst und gewann den U14 Einzelbewerb.


CollageSLIDER

Unterstützt durch

StadtWien
NAVAX
© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.