WTTV Cupfinale 2022

Am Samstag, dem 11.Juni durfte die ATUS Langenzersdorf nach 2 Jahren Corona bedingten Absagen wieder das WTTV-Cupfinale durchführen. Der Austragungsort war der große Turnsaal der neuen Mittelschule. In 6 Finalspielen wurde der Cupsieger ermittelt. Die Zuseherkulisse war beträchtlich, kein Sessel blieb leer. Die Moderation des Abends übernahm in Abwesenheit des Cup-Referenten Peter Rabatsch und seines Stellvertreters Bruno Zdrazil, Michael Holzmann und Fabian Vorstandlechner Die Siegerehrung wurde zudem vom Obmann der ATUS Langenzersdorf Markus Geineder durchgeführt.

Im A-Cup standen sich ein Team von den NATURFREUNDEN Stadlau (Martin Trausmuth, Jin Luo Wei) und ein Team der Spielgemeinschaft Mariahilf Langenzersdorf (Tobias und Lukas Koszik) gegenüber. Die Leitung des Spitzenspiels übernahm Schiedsrichter Gerhard Mandl. In einer spannenden und kurzweiligen Partie konnte sich das junge Langenzersdorfer Brüderpaar durchsetzen. SGML/1 gewann mit 4:1 und holte nach 9 Jahren die Cup-Trophäe wieder in die Hanak-Gemeinde.

Im B-Cup war ebenfalls ein Team der Naturfreunde Stadlau vertreten. Dieses bekam es mit einer Mannschaft des TTC KONTAKT zu tun. Christian Ritter, Liu Shengguo und Julian Jakubowski (alle NFS) maßen sich mit Daniel Mayer, Zhang Zheng und Rita Piros von KON. Trotz des Endstandes von 4:1 für NFS bekamen die angereisten Fans ein enges und hochdramatisches Spiel zu sehen. 3 Partien gingen über 5 Sätze. Alle mit dem besseren Ende für die Naturfreunde. Somit traten die Stadlauer die Nachfolge von SPAR-HCV als Titelträger an. Helga Sperka leitete das Spiel der beiden Teams.

2022cupfinale2 20220623 11335613392022cupfinale10 20220623 1539898844

Die Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf mit Moritz Pfeifer, Pia Geineder und Katharina Gstaltner bekam es im C-Cupfinale mit Leo Micheluzzi, Simon Dörfler und Richard Kohlmann von UNION Döbling zu tun. Vor den Augen des Schiedsrichters Johann Schnabel gingen die jungen Langenzersdorfer/innen mit 2 knappen Einzelsiegen in Führung. Im dritten Spiel konnte es Richard Kohlmann mit einem 5 Satz Sieg wieder spannend machen. Doch die folgenden Doppel- und Einzelbegegnungen gingen mit 3:1 an den Heimverein. Der neue Cup-Sieger im C-Bewerb hieß und heißt somit SGML/1.

Im D-Cup Finale kam es zum Aufeinandertreffen der Vereine UKJ TYROLIA und Wien24Komperdell. Leider trat Komperdell mit einem Spieler an, der um 1 Punkt die erlaubte Punktegrenze übertraf. Er durfte daher nicht eingesetzt werden. Nach einem 1:1 Zwischenstand gingen durch das Fehlen des dritten Spielers die nächsten beiden Partien an die UKJ. Als auch Spiel Nummer 5 hauchdünn verloren ging, stand der neue D-Cup Sieger 2022 fest: UKJ TYROLIA. Die Leitung des Spielgemeinschafts-Duells übernahm Hajar Rostampour.

Mathias Haidvogl war als Schiedsrichter im E-Cup Finaspiel zwischen SGML/1 und HAKOAH/1 im Zähleinsatz. SGML/1 bot die Nachwuchsspieler/innen Finnley Schallock, Jan Kolbert und Jasmin Baumgartner auf. Sie trafen auf die Routiniers Georg Bruckner, Jürgen Kreuzroither und Leopold Augusta von HAKOAH. In diesem Generationenduell behielten die jüngeren Langenzersdorfer/innen mit 4:1 die Oberhand und traten somit die Nachfolge des TTC Kontakts aus dem Vorjahr an.

Das knappste Ergebnis an diesem Finalabend konnte man im Senioren B-Cup beobachten. Die toll aufspielenden Damen Andrea Lazar und Gabriele Hartl von HAKOAH bekamen es mit den nicht minder großartig kämpfenden Herren Erwin Schuster und Werner Gschanes vom Lehrersportverein zu tun. Den Damen gelang es bereits nach 3 Einzelspielen den Cup-Titel sicher zu stellen. Doch die Herren konnten mit Siegen im vierten und fünften Spiel noch das knappest mögliche Spielergebnis von 3:2 herstellen. Schiedsrichterreferentin Pia Strauß fungierte als Schiedsrichterin in diesem Finale.

ATUS Langenzersdorf Obmann Markus Geineder gratuliert den anwesenden Sportlern und bedankt sich bei Schiedsrichtern, Trainern, Funktionären und Zusehern für ihr Kommen!


Unterstützt durch

StadtWien
NAVAX
© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.