Wiener Tischtennisverband

BW16

Das Langenzersdorfer TT-Turnier wurde am Wochenende vom 08.12 bis 10.12 abgehalten. Die ASKÖ Wien übernahm hierfür die Patronanz. Auch heuer wieder fand die Siegerehrung neben einem Christbaum statt. Somit konnte man die Tradition als Weihnachtsturnier, so hieß das 1.Langenzersdorfer TT-Turnier offiziell, fortführen.

 Wie im Jubiläumsjahr 2015 startete das Turnier bereits am Freitag Abend für eingeladene Gäste. Turnierteilnehmer/innen aus den 80iger und 90iger Jahren versuchten sich in einem „Legendenbewerb“. Dabei setzte sich Vorjahressieger Bernhard Trzil von der TTV Sierndorf vor Claudia Dala (HCV) und dem ehemaligen ATUS Langenzersdorf-Spieler Adolf Trzil durch. Daneben wurde ein VIP-Turnier für Sponsoren und Vereinsgönnern durchgeführt. Auch in diesem Bewerb gewann mit Michael Pfeifer (Music4fun) der Titelverteidiger. Platz 2 belegte Peter Dala (Tele2) vor Johannes Sautner (Marionnaud). Auch für die Kinder der VIP- und Legendengäste gab es einen eigenen Bewerb, den sich erstmals Niklas Sautner sicherte. Spaß und Freude stand hier im Vordergrund. Alle Teilnehmer/innen bekamen neben Pokalen auch Urkunden ausgehändigt.

Am Samstag und Sonntag standen insgesamt 25 Bewerbe auf dem Programm. Mit insgesamt über 120 Teilnehmer/innen und 200 Nennungen konnte man wieder ein sehr großes Starterfeld im Turnsaal der Neuen Mittelschule begrüßen. Besonders der Sonntag Vormittag erwies sich mit Familien-Doppel, U11-, U13-Bewerbe und Schnupperbewerb für Anfänger als ein ganz großer Publikumsmagnet. Man darf mit Fug und Recht von einem richtigen Familienfest sprechen bei dem Jung mit Alt zum Einsatz kam. Im offenen Bewerb konnte sich Oliver Kolbert den Titel vor seinen Vereinskollegen Tobias Koszik und Markus Baumgartner sichern. Trotz starker Gegnerinnen konnte sich Eva Geineder als beste Dame auszeichnen lassen.

BW3BW15

Im Zuge des Turnieres wurden die Langenzersdorfer Ortsmeister im Tischtennis gekürt. Diese heißen 2017 wie folgt: Jan Kolbert (U11), Moritz Pfeifer (U13), Patricia Pfeifer (U15), Johannes Gstaltner (U18), Elfriede Zeller (Damen), Oliver Kolbert (Herren), Tamara und Ludwig Kolbert (Mix-Doppel), Oliver Kolbert und Markus Baumgartner (Herren-Doppel) und Pia und Eva Geineder (Damen-Doppel). Der beste Hobbyspieler wurde wie im Vorjahr Johann Niefergal, der gemeinsam mit Jutta Riha-Aigner auch das beste Hobby-Doppel bildete.

ATUS Langenzersdorf Obmann Markus Geineder zeigte sich sehr zufrieden: “Alle 3 Tage war die Halle gut bis sehr gut besucht. Egal ob VIPs, Legenden, Schnupperkinder oder routinierte Turnierspieler/innen, alle waren mit großer Freude und Begeisterung dabei. Ein großes Danke schön geht an alle freiwilligen Helfer/innen, an alle Sponsoren, an die Marktgemeinde Langenzersdorf, die Neue Mittelschule Langenzersdorf und die ASKÖ Wien, die dieses einmalige TT-Fest im Umland von Wien erst möglich gemacht haben.

Text: Markus Geineder

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.