Bericht 2. NwRLT

2NWRLTLangenzersdorf12NWRLTLangenzersdorf2


Um diesen Anlass gebührend gemeinsam mit dem Wiener Tischtennisnachwuchs zu feiern, veranstaltete die Sektion Tischtennis am 9.Oktober zum ersten Mal ein Nachwuchsranglistenturnier in Langenzersdorf.

Am Vormittag kam die Gruppe 2 zur Austragung. 13 Kinder von 6 Wiener Vereinen traten an um sich im sportlichen Wettkampf miteinander zu messen. Zunächst wurden die Kinder in zwei Vorrundengruppen gelost. Im Anschluss wurden die Endplatzierungen durch ein „Oberes“ und „Unteres Play Off“ ermittelt.

Der Sieg war hartumkämpft. Jakob Stepke (UNION Döbling), Anton Vernydub (Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig) und Felix Kampas (UNION Korneuburg) lieferten sich mit jeweils 6 Siegen bei einer Niederlage ein „Kopf an Kopf-Rennen“. Jakob hatte dabei mit dem besseren Satzverhältnis hauchdünn die Nase vorne. Dicht gefolgt von Anton Vernydub, der mit insgesamt 6 5-Satzpartien ein großes Kämpferherz bewies. Platz 3 ging an Felix mit dem minimal schlechtesten Satzverhältnis dieser 3 Spieler.

Am Nachmittag schlug die Stunde der Mädchen und der Allerjüngsten. Der Mädchenbewerb konnte mit den 4 Mädchen Jasmin Baumgartner (SGML), Pia Geineder (SGML), Katharina Gstaltner (SGML) und Claire Mousset (OLY) durchgeführt werden. Katharina Gstaltner konnte bei ihrem Nachwuchsranglisten-Debüt gleich einen Turniersieg einfahren. Kathi gewann alle ihre Spiele. Jasmin Baumgartner musste sich erst im fünften Satz ihrer Vereinskollegin geschlagen geben und wurde ebenfalls bei ihrem ersten Antreten Zweite. Die Jüngste im Bunde, Pia Geineder, sicherte sich mit einem schwer erkämpften 5 Satzerfolg gegen Claire den dritten Platz. Erfreulich, dass alle 4 Mädchen noch der Altersklasse U12 und jünger angehören.

Die U13 Einstiegsgruppe wurde mit 10 Burschen im Alter von 9 bis 12 Jahren abgehalten. Die 6 Wiener Vereine Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf, OLYMPIC Wien, UNION Döbling, ASKÖ Komperdell, Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig und TTK EDEN waren dabei vertreten.

Rafael Gannershofer (SKFL) konnte gleich bei seinem ersten Auftritt bei einem Wiener Ranglistenturnier eindrucksvoll den Sieg davon tragen. Rafael gewann alle seine Spiele und gab in 9 Partien lediglich 5 Sätze ab. Lokalmatador Morris Tichy vom ATUS Langenzersdorf kam ihm als Zweiter mit nur einer Niederlage am nächsten. William Yarosh aus Floridsdorf (TTK EDEN) wurde mit 6 Einzelsiegen Dritter.

ATUS Langenzersdorf spendierte anlässlich ihres Trainingsjubiläumsjahres den ersten 3 Spieler/innen der 3 ausgetragenen Gruppen einen Pokal. Alle Spieler/innen erhielten zudem einen kleinen Müsli-Snack zur Stärkung.

ATUS Langenzersdorf bedankt sich bei allen Nachwuchsspieler/innen, bei allen Eltern, Helfer/innen und Zählkräften für ihr Kommen, wünscht allen weiterhin sportlichen Erfolg und würde sich freuen den/die eine/n oder andere/n bei einem der zukünftigen Veranstaltungen in Langenzersdorf wieder willkommen heißen zu dürfen.

Text: Markus Geineder


2NWRLTLangenzersdorf32NWRLTLangenzersdorf4

Rechtliche Hinweise

Unterstützt durch

StadtWien
NAVAX
© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.