Wiener Mädchen-Mannschaften räumen ab

MischekSTAATSMischekSTAATS2


Die Österreichischen Meisterschaften U18 standen im Zeichen einer Wienerin: Karoline Mischek. Die Flötzersteigerin holte sich alle möglichen Goldmedaillen in dieser Altersklasse und gab dabei sowohl im Mixed-Doppel- (mit Thomas Grininger OÖ), im Doppel weiblich- (mit Sophia Kellermann OÖ) als auch im Einzel-Finale lediglich einen Satz ab. Auch die weibliche Wiener U18-Auswahl - neben Karoline bestehend aus Sophie Schuster (Lehrersportverein), Milena Erak (ATUS Langenzersdorf und Daniela Magerle (Polizei SV Wien) - führte sie zum nicht erwarteten Turniersieg.

Noch überraschender kam die Goldmedaille der WTTV-Auswahl bei den Österreichischen Meisterschaften U21, wo sich Karoline Mischek und Anna Pfeffer (Lehrersportverein) gegen die höher eingeschätzte niederösterreichische Konkurrenz durchsetzen konnten. Auch ihre männlichen Wiener Kollegen (Narayan Kapolnek – Sportklub Wien und Bernhard Stengel – WAT Mariahilf) schlossen bei diesem Turnier mit der Mannschafts-Silbermedaille über den Erwartungen ab.

Ergebnisse OEM U21 Tamsweg

U21wblu21mnl


Leider gibt es angesichts dieser Erfolge einen doch gar nicht so kleinen Wermutstropfen: Nach dem schon nach der letzten Saison mit David Klaus einer der erfolgreichsten WTTV-Spieler (14 ÖM-Titel!) der letzten Jahre Wien in Richtung Vorarlberg verlassen hat, kommt nun auch Karoline Mischek dem WTTV abhanden. Karoline, die mehr als 20 ÖM-Titel feiern durfte sowie 6x für die Jugend-EM und 2x für die Jugend-WM nominiert wurde, wird im kommenden Spieljahr für Linz-Froschberg aktiv sein.

Text: Harald Kinzl

Rechtliche Hinweise

Unterstützt durch

StadtWien
NAVAX
© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.