Klare Sache in der U15

Bei schönem Herbstwetter fanden sich Anfang Oktober am Samstag, dem 06.10, die U15 Spieler aus Wien in der Halle des TTC Wohnpark Alterlaa und des TTC Kontakt ein, um die erste Sammelrunde der U15 Bewerbe auszuspielen. Die Spielklassen Liga und Gruppe I fanden mit jeweils fünf Mannschaften statt und spielten den kompletten Herbstdurchgang aus. In der U15 Gruppe II kommt es Ende November zum entscheidenden zweiten Durchgang.

In der Liga trafen jeweils zwei Mannschaften der Spielgemeinschaften Sportklub-Flötzersteig und Mariahilf-Langenzersdorf, sowie eine Mannschaft der Naturfreunde Stadlau aufeinander. Nach den fünf gespielten Runden stand am Ende die Mannschaft von SKFL / 1 als Herbstmeister fest. Vor allem der Spieler Erik Seper konnte dabei dem Bewerb seinen Stempel aufdrücken. Ohne Einzelniederlage und mit einer ebenso makellosen 4:0 Bilanz im Doppel an der Seite von seinem Partner Rafael Ganneshofer war er der entscheidende Faktor für den Erfolg seiner Mannschaft.
Dahinter ging es schon wesentlich knapper her. Gleich drei Mannschaften befinden sich punktegleich auf den nachfolgenden Plätzen. Die beiden Mannschaften der Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf bestehend aus Lorenz Schrödl zusammen mit Matias Kuhs sowie den beiden Pfeifer Geschwistern Moritz und Patricia zusammen mit Amir Sam Poppenwimmer konnten ebenso wie die Mannschaft aus Stadlau mit Eric Tang und Philipp Traxler jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen verbuchen. Abgeschlagen und ohne Punkt auf dem fünften Platz landete die Mannschaft SKFL / 2 mit Anton Kahofer, Alexander Wurm, Paul Dobretsberger und Stephan Wyss.

MMU152MMU153

Ebenso deutlich konnte sich die Union Döbling in der U15 Gruppe I durchsetzen. Die Mannschaft mit Benedikt Vallant und Daniel Mayer gaben insgesamt nur drei Einzel ab und dominierten im Doppel, womit sie sich ungeschlagen an die Tabellenspitze setzten. Auf Platz zwei beendete die Mannschaft des TTC Kontakt die Herbstsaison. Nicolas Schönthaler blieb zwar im Einzel ungeschlagen, musste sich aber zusammen mit seiner Spielpartnerin Sofia Angerer im Doppel den Döblingern geschlagen geben. Mädchenpower hieß es für die Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf. Mit Katharina Gstaltner und Jasmin Baumgartner schickten sie eine reine Mädchenmannschaft in den Bewerb, die sich am Ende auf Platz drei wiederfand. Dahinter landete die Mannschaft des TTC Olympic mit Filip Duoic und Justin Bokon. Nach krankheitsbedingtem Nichtantreten landete die Mannschaft des TTC WPAE auf dem letzten Rang.

Ausstehende Spiele und somit die endgültige Entscheidung warten noch auf die Spieler und Spielerinnen aus der U15 Gruppe II. Mit sechs Mannschaften wurde diese Spielklasse auf zwei Tage aufgeteilt. Der nächste Sammeltermin für die letzten Herbstrunden findet Ende November statt.
Nach den ersten Runden in eine gute Ausgangslage versetzte sich die Mannschaft des TTK Eden mit den Toldrian Brüdern Elias und Felix. Vor allem ihre starke Doppelleistung verhalf ihnen zu ihrem ersten Tabellenplatz. Wie schon in der Liga geht es auch hier dahinter turbulent zu. Die Mannschaften Olympic / 3 mit Laurids Aichmayer und Lukas Pöllmann, SGML / 4 mit Pia Geineder und Florian Artlieb sowie WPAE / 2 mit Simon Witteveen und Marian Wagner sind mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage geteilt auf dem zweiten Platz. Ohne Sieg blieben die Mannschaften aus Korneuburg mit Paul Strilka und Julian Haider, sowie OLY / 2 die durch Ausfälle nicht antreten konnten.

Rechtliche Hinweise

© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.