Silber bei den Staatsmeisterschaften

Eine positive Überraschung gab es aus Wiener Sicht bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften, die vom 29. Februar bis zum 01. März in Kufstein stattfanden. In starker Besetzung warteten dieses Jahr die Staatsmeisterschaften im Tischtennis auf. Fast alle Nationalspieler waren am Start und so wurde den Zuschauern einiges an hochklassigem Tischtennis geboten.

Mitten drin statt nur dabei war heuer eine Wienerin. Anna Pfeffer, vom Lehrersportverein, holte sich an der Seite ihrer Salzburger Doppelpartnerin Melanie Welkhammer Silber. Dabei hatten die beiden wahrlich kein leichtes Los. Nach einem souveränen Sieg im Achtelfinale, mussten die zwei im Viertelfinale bereits gegen die Nummer drei der Setzliste ran. Gegen die steirische Paarung Lisa Storer und Nicole Galitschitsch gingen sie auch prompt mit 0:2 in Satzrückstand. Mit dem Rücken zur Wand kämpften sich Anna Pfeffer und Melanie Welkhammer aber zurück in das Spiel. Mit einem Kraftakt drehten sie das Spiel noch und gewannen mit 3:2. Im Halbfinale ging es dann sogar gegen die auf Platz eins gesetzten Teresa Oppelz und Selina Leitner. Auch hier behielt die Wienern, an der Seite ihrer Spielkollegin, nach kurzen Startschwierigkeiten mit 3:1 die Oberhand. Im Finale gegen Ines Diendorfer und Karoline Mischek mussten sie sich dann aber doch geschlagen geben. Ein zweiter Platz, entgegen der Setzungsliste, ist aber in jedem Fall ein toller Erfolg.

STM 2


Text: Lukas Komary
Foto: Tobias Höfinger

Unterstützt durch

StadtWien
NAVAX
© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.