8.Edmund Feigl Gedenkturnier

ATUS Langenzersdorf gedachte im Mai wie gewohnt seinem 2008 verstorbenem Mitglied Edmund Feigl mit einem Tischtennisturnier. Das Turnier gehört zum nun mehr zweiten Mal zum Kreis der Ranglistenturniere an. Es gab dabei Bewerbe für jede Spielklasse, aber auch viele Nachwuchs-, Senioren-, Hobby- und Doppelbewerbe. Über 130 Tischtennisspieler/innen aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Slowakei und Deutschland kamen in die Marktgemeinde zu Besuch und sorgten für ein richtiges Tischtennisfest für Jung & Alt.

Die erfolgreichsten Spieler des Turniers waren Johann Niefergall (Hobby-Liga, Hobby-Doppel, Einzel bis 900 RC-Punkte, Senioren Einzel bis 900 RC-Punkte) mit 4 Bewerbserfolgen und die erst zehnjährige Pia Geineder (LEN), die in der U11, Einzel bis 500 RC-Punkte und im Einzel bis 700 RC-Punkte Siege davon tragen konnte. Die weiteren Turniersieger hießen Daniel Gschanes (LSV) im U9-Einzel, Katharina Gstaltner (LEN) im U13 Einzel, Amir Sam Poppenwimmer (LEN) im U15 Einzel, Edgar Raml als bester Hobby Amateur, Jutta Riha-Aigner als beste Hobbydoppelspielerin, Anton Kahofer (FLÖ) im Einzel bis 1000 RC-Punkte, Juraj Sporer (SLVK) im Bewerb Einzel bis 1200 RC-Punkte, Lukas Koszik (LEN) im Bewerb bis 1400 RC-Punkte und Matthias Riedler (LEN) im Bewerb bis 1600 RC-Punkte. Den Hauptbewerb, Einzel bis 1900 RC-Punkte konnte der als Nummer 1 gesetzte serbische Spieler vom ASKÖ Komperdell Ugljesa Lukic für sich entscheiden. Er gewann das Finale gegen den Langenzersdorfer Routinier Patrick Poppenwimmer mit 3:0. Matthias Riedler und Markus Baumgartner, beide ATUS Langenzersdorf teilten sich Platz 3. Im Doppel bis 1900 RC-Punkte zeigte Ugljesa Lukic ein weiteres Mal seine Klasse und siegte gemeinsam mit Mathias Haidvogl (SPAR).

8EdmundFeigl28EdmundFeigl3

Das 8.Edmund Feigl Gedenkturnier war gleichzeitig auch die letzte Station der Langenzersdorfer Nachwuchstrophy. Diese bestand aus dem Herbst Open, dem Langenzersdorfer TT-Turnier und eben dem Gedenkturnier. Im U11 Bewerb gewann Pia Geineder (LEN) die Gesamtwertung. Christian Szongott (LEN) belegte den zweiten Rang. Simon Wilder (SIER) kam als Dritter aufs Sieger-Treppchen. Im U13 Bewerb war Katharina Gstaltner (LEN) eine Klasse für sich. Ihr am nächsten kam der Stockerauer Niklas Damm als Zweiter. Platz 3 ging an Pia Geineder. Im U15 Bewerb landete Matias Kuhs mit 3 Podestplätzen auf Platz 1. Amir Sam Poppenwimmer schlich sich mit dem Turniersieg am Wochenende noch still und heimlich auf Platz 2. Der dritte Rang ging an NFS-Spieler Eric Tang. Alle 9 Gewinner bekamen neben Urkunden und Pokalen ein von der Firma GOSPORTS zur Verfügung gestelltes Sachpreisepaket.

Vereinsobmann Markus Geineder war mehr als zufrieden: „Die Idee das Turnier mit vielen Ranglistenbewerben auszuschreiben hat sich heuer ein weiteres Mal bewährt. Mit über 130 Teilnehmern hatten wir ein Rekordteilnehmerfeld für dieses Turnier zu vermelden. Ein besonderes Danke möchte ich allen unseren helfenden Vereinsmitgliedern und Funktionären, der Marktgemeinde Langenzersdorf und unseren Sponsoren ausrichten, die ein solches TT-Fest erst möglich machen.“

Text: Markus Geineder

Rechtliche Hinweise

© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.