33. Langenzersdorfer Turnier

Das Langenzersdorfer TT-Turnier wurde zum bereits 33. Mal abgehalten. Diesmal verdiente das Turnier wahrlich den Beinamen „Weihnachtsturnier“, so hieß nämlich das 1.Langenzersdorfer TT-Turnier offiziell, da es am 21., 22. und 23.12., also am spät möglichsten Termin vor dem heiligen Abend abgehalten wurde.

Wie im Jubiläumsjahr 2015 startete das Turnier bereits am Freitag Abend für eingeladene Gäste. Turnierteilnehmer/innen aus den 80iger und 90iger Jahren versuchten sich in einem „Legendenbewerb“. Dabei setzte sich der ehemalige Organisationsleiter der Sektion Tischtennis Peter Goldschmidt durch und trat die Nachfolge vom zweifachen Gewinner Bernhard Trzil an. Peter Goldschmidt gewann vor Eva Geineder, die vor 23 Jahren ihr Turnierdebüt in Langenzersdorf gefeiert hatte. Platz 3 ging an den wieder erstarkten Wolfgang Dittmann, der vor 20 Jahren maßgeblichen Anteil am Aufstieg von LEN/1 hatte.

Daneben wurde ein VIP-Turnier für Sponsoren und Vereinsgönnern durchgeführt. Auch in diesem Bewerb wurde der Titelverteidiger enthront. Robert Jandl (Tischlerei Jandl) aus Stockerau gewann vor Vorjahressieger Michael Pfeifer (music4fun) und  Peter Dala (Drei). Im unteren Play Off hieß der Sieger Johannes Sautner (Marionnaud). Auch für die Kinder der VIP- und Legendengäste gab es wieder einen eigenen Bewerb. Niklas Sautner wiederholte dabei seinen Sieg aus dem Vorjahr. Spaß und Freude stand hier im Vordergrund. Alle Teilnehmer/innen bekamen neben Pokalen auch Urkunden ausgehändigt.

Am Samstag und Sonntag standen insgesamt 22 Bewerbe auf dem Programm. Mit insgesamt über 130 Teilnehmer/innen und 250 Nennungen konnte man ein sehr großes Starterfeld im Turnsaal der Neuen Mittelschule begrüßen. Das Langenzersdorfer TT-Turnier erwies sich einmal mehr als großes Familienfest für „Klein & Groß“ sowie für „Alt & Jung“. Im offenen Bewerb gewann erstmalig der Langenzersdorfer Nachwuchsspieler Matthias Riedler. Matthias sicherte sich den Bewerb vor Vereinskollegen und Favorit Oliver Kolbert. Die dritten Plätze gingen an den Langenzersdorfer Tobias Koszik und an Sportklubs Defensiv-Ass Stefan Lucanin. Die weiteren Sieger der offen ausgeschriebenen Bewerbe waren Marcel Gruber (LEN / Schnupperbewerb), Pia Geineder (LEN/U11), Katharina Gstaltner (LEN/U13), David Brandl (SSTO/U15), Mohammed Tata (Hobby-Einzel), Herman Klaus und Peter Ullreich im Hobby-Doppel, Pia Strauß (SKLW/Senioren bis 1400 RC-Punkte), Lukas Ruhedorffer (WPAE / bis 700 RC-Punkte), Michael Müller (TFES / bis 900 RC-Punkte), Benedikt Perkonig (KOR/1100 RC-Punkte), Daniel Lutzky (LEN/1200 RC-Punkte) und Daniel Wieser (EDEN/1500 RC-Punkte).

33LenzBW2233LenzSchnupperbewerb

Im Zuge des Turnieres wurden die Langenzersdorfer Ortsmeister im Tischtennis gekürt. Diese heißen 2018 wie folgt: Pia Geineder (U11), Patricia Pfeifer (U15), Oliver Kolbert (U21), Eva Geineder (Damen), Patrick Poppenwimmer (Herren), Milena Erak und Oliver Kolbert (Mix-Doppel), Matthias Riedler und Tobias Koszik (Herren-Doppel) und Pia und Eva Geineder (Damen-Doppel). Mit 3 Bewerbserfolgen war die 10 jährige Pia Geineder die erfolgreichste Teilnehmerin des 33.Langenzersdorfer TT-Turnieres.

ATUS Langenzersdorf Obmann Markus Geineder zeigte sich sehr zufrieden: “Trotz des späten Termins sind viele Aktive in unsere Halle gekommen. Wir haben 3 sehr erfolgreiche und sportliche tolle Turniertage erleben dürfen. Alle waren mit großem Einsatz und mit sportlicher Fairness bei der Sache. Ein großes Danke schön geht an alle freiwilligen Helfer/innen, an alle Sponsoren, an die Marktgemeinde Langenzersdorf und an die Neue Mittelschule Langenzersdorf, die dieses einmalige TT-Fest im Umland von Wien erst möglich gemacht haben.

Text und Fotos: ATUS Langenzersdorf

Rechtliche Hinweise

© WTTV - Wiener Tischtennis Verband

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.