Wiener Tischtennisverband

3NWSLMagerleKuchl in Salzburg bei den Mädchen, Faak am See, Feldkirchen und Villach in Kärnten bei den Burschen - das waren die Austragungsorte der 3. Station in der Saison 2017/18. Nach der Winterpause voller Motivationen gingen die Wiener an den Start. Sieben Plätze unter den ersten Drei und damit sechs Aufstiegsplätze konnten die jungen Spieler aus Wien ergattern.

Die wettkampffreie Zeit zur Erholung und zum Training nutzte Lukas Gruber von der Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig besonders gut und zeigte in Gruppe 3 mit einer starken Leistung auf. Mit lediglich einer Niederlage sicherte er sich am Samstag bereits Platz 1 in der Vorrundengruppe und auch am Sonntag startete er stark in den Tag. Bis zum Finale ließ er nichts anbrennen und gewann seine Spiele souverän. Im Endspiel stand ihm dann mit Lorenz Pürstinger erneut der Tiroler gegenüber, gegen den er bereits am Vortag verloren hatte. Auch diesmal reichte es nicht für den Wiener. Mit einem guten zweiten Platz sichert sich Lukas Gruber aber verdient den Aufstieg in Gruppe 2.

In Gruppe 4 belegte Otto Graf von SKFL ebenfalls Platz 1 in seiner Vorrunde am ersten Tag. Lediglich eine Niederlage musste er am Samstag einstecken und so startete er auch am Sonntag stark gegen seinen Vereinskollegen Stefan Lucanin. Im darauffolgenden Halbfinale fand er allerdings überhaupt nicht in das Spiel und verlor mit 0:4 klar. Im Spiel um Platz 3 und somit den letzten Aufstiegsplatz lief es dann wieder besser. Mit einem deutlichen 4:0 gelingt Otto Graf der Aufstieg in Gruppe 3.

3NWSLOtto3NWSLGruber

Den Aufstieg von Gruppe 5 in Gruppe 4 schaffte Andreas Holzinger, ebenfalls von der Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig. Nach holprigem Start am Samstag, an dem er mit Rang 4 in der Vorrunde noch gerade eben den Sprung in das obere Playoff schaffte, zeigt er am Samstag sein ganzes Können. Nach starken Spielen in den K.O. Runden musste er sich lediglich im Finale geschlagen geben und belegte am Ende Platz 2.

Beim letzten Mal mit Platz 3 noch denkbar knapp am Aufstieg aus der Gruppe 6 vorbei, schafft Eric Tang von den Naturfreunden Stadlau diesmal mit Platz 1 den Sprung in die nächste Gruppe. Doch auch bei ihm verlief der Start in das Turnier zunächst nicht nach Wunsch. Mit einem negativen Verhältnis von 2:3 in der Vorrunde am Samstag schaffte er gerade noch als Vierter den Sprung in die K.O. Phase am Sonntag. Auch am Sonntag hatte Eric Tang zu Beginn Schwierigkeiten. Nach einem knappen 3:2 in seinem ersten K.O. Spiel fand er aber immer besser in seinen Rhythmus. Mit klaren Siegen im Halbfinale und Finale stand Eric Tang am Ende ganz oben am Treppchen.

3NWSLU15rIn der Einstiegsgruppe U15 konnte Rafael Ganneshofer von SKFL den ersten Platz belegen. Ohne Niederlage gewann er am Samstag nicht nur die Vorrundengruppe sondern setzte seinen Siegeszug auch am Sonntag fort. Im Halbfinale und Finale musste Rafael Ganneshofer zwar beide Male über die volle Distanz, zeigte aber im entscheidenden Moment immer seine Klasse und setzte sich durch. Mit diesem Turniersieg geht er nächstes Mal in Gruppe 6 an den Start.

Erneut Rang 3 bei den Einsteigern U15 und somit wieder knapp am Aufstieg vorbei, belegte Stefan Zaric der sich gegen seinen Mannschaftskollegen Rafael Ganneshofer im Halbfinale über fünf Sätze geschlagen geben musste.

Bei den Mädchen schaffte Daniela Magerle vom SV Polizei mit einem dritten Platz in Gruppe 2 den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Konnte sie am Samstag noch alle ihre Spiele klar gewinnen und souverän mit Rang 1 in der Vorrunde in das obere Playoff einziehen, zeigte sie am Sonntag eine kurze Schwächephase. In einem knappen Spiel über sechs Sätze musste sich Daniela Magerle im Halbfinale geschlagen geben. Im entscheidenden Spiel um den letzten Aufstiegsplatz ließ sie sich trotz der vorhergegangen Niederlage nichts anmerken und gewann das Spiel mit 4:2. 

Fotos: Ivana Masarikova, Andreas Promberger & TTC Kuchl


Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.