Wiener Tischtennisverband

SGMLDamenligaTina Gerhardt, Maria Luger, Brigitte GropperNach dem knappen Verlauf des Herbstdurchganges (siehe Bericht Damenliga: Knappes Rennen um den Herbst 16/17) fiel im Frühjahr bereits in der ersten Runde eine Vorentscheidung. Trennten sich die beiden direkten Konkurrenten um den Titel, TTK Eden und die Spielgemeinschaft Mariahilf / Langenzersdorf, im Herbst noch mit einem Unentschieden, konnte sich SGML in der Rückrunde klar mit 6:1 durchsetzen.

Die  Spielerinnen der Spielgemeinschaft konnten damit bereits früh den Grundstein für die Titelverteidigung und den insgesamt 4. Titel in Folge legen. Ohne Ausrutscher war ihnen der Titel nicht mehr zu nehmen.

Trotz der Niederlage in der ersten Runde des Frühjahrdurchgangs, gaben die Damen von TTK Eden nicht auf. Mit routinierter Leistung, die sie auch zuletzt mit 6 Goldmedaillen bei den Österreichischen Seniorenmeisterschaften unter Beweis stellten, absolvierten die Damen des TTK Eden die restlichen Runden ohne Punkteverlust. Damit blieben sie den Titelverteidigerinnen aus Mariahilf dicht auf den Fersen. Doch diese zeigten sich unbeeindruckt und gewannen ihrerseits alle Runden souverän. Die Mannschaft bestehend aus Brigitte Gropper, Tina Gerhardt und Maria Luger blieb dadurch nach der ersten Runde im Herbst (5:5 gegen TTK Eden) in jeder Begegnung siegreich.

Den Grundstein für die erneute Titelverteidigung bildete Brigitte Gropper die mit einem Verhältnis von 28:0 Rang 2 in der Einzelrangliste belegte und zuletzt mit vier Gold- und einer Bronzemedaille bei den Österreichischen Seniorenmeisterschaften ihre gute Saison unterstreichen konnte. Dicht hinter ihr auf Rang 3 beendete Tina Gerhardt mit nur zwei Einzelniederlagen die Saison. Maria Luger spielte mit ihrer ausgeglichen Bilanz eine solide Saison auf der 3. Position.

Ob die Spielgemeinschaft Mariahilf / Langenzersdorf das Kunststück schafft fünfmal in Folge den Titel zu holen oder ob einer anderen Mannschaft die Überraschung gelingt, wird sich nächste Saison zeigen.